Kardionetzwerk e.V. - Logo

Belastungs-EKG

Im Belastungs-EKG können die Leistungsfähigkeit sowie mögliche EKG-Veränderungen als Hinweis auf eine Durchblutungsstörung verfolgt werden. Gleichzeitig wird das Blutdruckverhalten unter Anstrengung dokumentiert. Leider ist das Belastungs-EKG auch bei Vorliegen einer bedeutsamen Verengung der Herzkranzgefäße nur in der Hälfte der Fälle „positiv“; um eine Verengung zuverlässig auszuschließen, bedarf es daher weiterer Untersuchungen.