Kardionetzwerk e.V. - Logo

Betablocker

Betablocker hemmen die aktivierende Wirkung des Hormons Adrenalin auf sog. Beta-Rezeptoren und senken so die Herzfrequenz und den Blutdruck. Dadurch wird das Herz entlastet. Neben einem ACE-Hemmer stellt ein Betablocker den weiteren Grundstein der medikamentösen Behandlung von Herzinsuffizienz dar. Betablocker verhindern bösartige Rhythmusstörungen des geschwächten Herzens und sorgen damit für ein verlängertes Leben der Patienten.