Kardionetzwerk e.V. - Logo

Echokardiografie

Die Diagnose einer Herzschwäche erfolgt durch den Facharzt an Hand einer Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiografie). Mittels Ultraschall wird von außen über die Brustwand die Größe und Funktion der vier Herzkammern, der vier Herzklappen sowie des Blutflusses vom linken Vorhof in die linke Herzkammer bestimmt. Eine Einschränkung der Pumpfunktion der linken Herzkammer entsteht meist in Folge eines Herzinfarktes oder durch dauerhafte Druckbelastung bei Herzklappenerkrankungen und mehrjährigen Bluthochdruck. Eine reine Verdickung der Herzwände mit Rückstau des Blutes in die Lunge und Luftnot ist jedoch ebenso häufig. Diese tritt meist in Folge erhöhter Blutdruckwerte auf.