Kardionetzwerk e.V. - Logo

Veranstaltungen

Herzwandertag Berlin

11. Mai 2019, 9h30 - Treffpunkt: Tegel

Seit 2007 veranstaltet das herzhaus eine Frühjahrswanderung am Tegeler See. Dieses Ereignis ist mittlerweile eine feste Größe im Vereinsleben geworden, an dem regelmäßig ca. 300 Wanderfreunde teilnehmen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Flyer herzwandertag 2019

Tag der Klinischen Studien - ein Infotag in der Urania Berlin

20. Mai 2019, 10 - 20h

Klinische Studien auf den Punkt gebracht 

Bevor ein neues Arzneimittel oder Medizinprodukt für die Behandlung von Patientinnen und Patienten eingesetzt werden kann, wird deren Wirksamkeit und Sicherheit in klinischen Studien gründlich geprüft.
Doch wie funktionieren eigentlich solche klinischen Studien? Wer kann mitmachen? Welche Rechte haben die Teilnehmenden? Wer entscheidet, ob und wie eine Studie durchgeführt werden darf? Wie werden die Studien während ihrer Durchführung überwacht?
Diese und mehr Fragen können Sie am Internationalen Tag der klinischen Studien direkt klären. Ein Zusammenschluss von Studienzentren, Forschungseinrichtungen, Pharma- und Medizintechnikunternehmen, Behörden und Nichtregierungsorganisationen lädt ein zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung.
Sie erfahren, wie Studien geplant, genehmigt und durchgeführt werden, wie Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht werden und warum klinische Studien für uns alle unerlässlich sind.

Lernen Sie in Kurzvorträgen beispielsweise, wie eine Studienteilnahme von zu Hause möglich ist, welche Rolle die Ethikkommission übernimmt oder welche Herausforderungen mit Studien bei seltenen Erkrankungen oder an Kindern verbunden sind. Diskutieren Sie mit den Vortragenden und anwesenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der verschiedenen Partnerinstitutionen.

Wann: 20. Mai 2019 von 10 bis 20 Uhr
Wo:      Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin
Wer:     Bayer AG, Beuth Hochschule für Technik Berlin, BIOTRONIK SE & Co. KG, Charité – Universitätsmedizin Berlin, emovis – Studien in Berlin, Europäische Patientenakademie EUPATI, kfgn | Site Operations & Services, Kindernetzwerk e.V. (knw), Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LaGeSo), Netzwerk der Koordinierungszentren für Klinische Studien - KKS Netzwerk, Paul-Ehrlich-Institut, PAREXEL International GmbH, Synexus Clinical Research GmbH  
Was:    Die Akteure rund um die Planung und Durchführung klinischer Studien präsentieren sich in Kommunikationszonen. Besuchen Sie Kurzvorträge von Expertinnen und Experten der teilnehmenden Organisationen.

Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm finden Sie hier: https://www.urania.de/klinische-studien-auf-den-punkt-gebracht-ein-infotag-der-urania-berlin

Logo

Patientenveranstaltung - Herz und Diabetes

Vorschau: 2. Jahreshälfte - Allianz Forum Berlin

Diabetiker zählen 15 Jahre früher als Nichtdiabetiker zur Hochrisikogruppe für Erkrankungen, die das Herz oder die Blutgefäße betreffen. Arteriosklerotische Gefäßveränderungen betreffen sowohl Typ-1-Diabetiker als auch Typ-2-Diabetiker in einem früheren Alter als Nichtdiabetiker. Auch Gefäßverengungen bilden sich bei Diabetikern häufiger und zugleich an mehreren unterschiedlichen Gefäßarealen.

Unter den möglichen Folgeschäden bei Diabetes kommt der Erkrankung der Herzkranzgefäße (KHK) und dem Herzinfarkt die größte Bedeutung zu. Männliche Diabetiker haben ein etwa zweifach, weibliche ein etwa dreifach höheres Risiko für einen Herzinfarkt. Besonders häufig sind ältere Typ-2-Diabetiker betroffen, der Herzinfarkt liegt aber auch bei Diabetikern vor dem 50. Lebensjahr an erster Stelle der Todesursachen. Inzwischen gilt das Augenmerk bei den Betroffenen aber auch der Herzinsuffizienz, dem Vorhofflimmern und dem plötzlichen Herztod.

In unserer Patientenveranstaltung informieren wir über Risiken, Therapien, Rehamaßnahmen und die aktive Rolle des Patienten im Umgang mit seiner Erkrankung.

Bitte melden Sie sich unter info@kardionetzwerk.de für die Veranstaltung an.

Sektorenübergreifende Patientenversorgung - Chancen für innovative Versorgungsmodelle

6.3.2019 - Allianz Forum Berlin

Eine Optimierung der sektorenübergreifende Patientenversorgung wird aktuell viel diskutiert. Auch die Bundesregierung hat Maßnahmen zur Stärkung der sektorenübergreifenden Versorgung in Aussicht gestellt und mit der Gründung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe die ersten Schritte dazu eingeleitet.

Wir möchten gerne mit Ihnen gemeinsam die sektorenübergreifende Versorgung diskutieren und aus verschiedenen Blickwinkeln die Gestaltung und die Umsetzung innovativer Versorgungskonzepte einschließlich notwendiger Rahmenbedingungen erörtern.

Ziel der Veranstaltung ist, das Verständnis für die Anforderungen der ärztlichen Leistungserbringer und der Krankenkassen zu verbessern, aktuelle Diskrepanzen aufzuzeigen und auch im Hinblick auf die gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln.

Wir hoffen, Sie am 6. März zu unserer Kardionetzwerk Veranstaltung begrüßen zu dürfen und freuen uns auf konstruktive Diskussionen. Für die Anmeldung zur Veranstaltung senden Sie uns bitte eine Email an: info@kardionetzwerk.de

Digitalisierung als Chance für eine ganzheitliche kardiologische Versorgung

14.2.2019 - Allianz Forum Berlin

„E-Health“, und „Digitalisierung“ sind nicht nur Schlagworte unserer Zeit - sie sind auch erklärte Ziele der Bundesregierung und der Länder. Dahinter steht das Ziel, das deutsche Gesundheitswesen für die großen Aufgaben der Zukunft fit zu machen und die vielfältigen Akteure sektorenübergreifend miteinander zu vernetzen. Telekardiologische Konzepte aus Deutschland genießen über die Grenzen hinweg eine Vorreiterrolle.

Um die Vorreiterrolle zu halten, müssen wir uns jedoch fragen, welche Rahmenbedingungen und Anforderungen die Versorgungsmodelle der Zukunft erfüllen müssen und wie wir diese finanzieren können. Das und noch viel mehr möchten wir mit Blick auf das geplante E-Health Gesetz II mit Ihnen diskutieren.

Referenten der Gesundheitspolitik, der Forschung und der Medizin werden Ihnen einen kurzen Einblick in die Themen vermitteln und diese im Rahmen einer anschließenden Podiumsdiskussion weiter vertiefen.

Wir laden Sie herzlich ein, tiefer in die telekardiologische Versorgung einzutauchen und mit uns Ideen zur zukünftigen Ausgestaltung und möglichen Transformation der Kardiologie zu diskutieren.

Herz außer Takt

9.11.2018 - Cardiologicum Hamburg

„Herz außer Takt“ lautete das Motto der Herzwochen 2018 der Deutschen Herzstiftung. Vorhofflimmern ist mit ca. 1,8 Mio. Betroffenen die häufigste Herzrhythmusstörung und eine ernst zu nehmende Erkrankung.

Denn unbemerkt und unbehandelt kann sie lebensbedrohlich für Herz und Gehirn bis hin zu Herzschwäche und Schlaganfall werden. Wie kann man Vorhofflimmern erkennen und den normalen Herzrhythmus wiederherstellen? Mit Medikamenten? Mit einem Kathetereingriff, der Ablation – oder mit einer Operation? Welche Fortschritte bei den Medikamenten zur Hemmung der Blutgerinnung gibt es? Welche Rolle spielen z. B. Bluthochdruck, Diabetes und andere Erkrankungen bei der Entstehung von Vorhofflimmern? 

Die Veranstaltung im Cardiologicum Hamburg - Praxis Wandsbek statt. Als Referenten stehen Dr. Christina Paitazoglou, Dr. Simone Müller und Dr. Lars-Oliver Jasper bereit.