Kardionetzwerk e.V. - Logo

08.04.2020

Weltweite Registerstudie zu Herzkranken in Zeiten der Corona-Krise startet

Für Patienten mit Herzinsuffizienz und anderen Herzerkrankungen ist SARS-CoV-2 besonders riskant. Das Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI) untersucht im Rahmen einer weltweiten Registerstudie, wie sich das Virus bei diesen Patienten auswirkt.

Am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg (DZHI) wird jetzt eine Substudie der G-CHF-Registerstudie an 22.000 Patienten mit Herzschwäche durchgeführt, die weltweit prüft, ob eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion (Confirmed) oder ein Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion (Suspected) vorliegt. „Patienten mit Herzinsuffizienz sind meist älter und haben Begleiterkrankungen, stellen also ein ausgeprägtes Risikokollektiv für COVID-19 dar. Wir werden lernen, wie sich eine SARS-CoV-2-Infektion bei diesen Patienten auswirkt, und ob sie besonders anfällig sind“, erklärt Prof. Georg Ertl, Studienleiter für Deutschland und Ärztlicher Direktor des Uniklinikums Würzburg (UKW). Wenn zur Herzschwäche noch eine Infektion mit SARS-CoV-2 kommt, ist das besonders riskant für die Betroffenen. 

Herzinsuffizienz-Patienten erhalten als Standardtherapie ACE-Hemmer. SARS-CoV-2 benutzt das Angiotensin-Conversions-Enzym (ACE) 2 als Rezeptor, um in die Zelle zu gelangen. „Welche Bedeutung das für unsere Patienten hat, ist nicht klar“ sagt Prof. Stefan Störk, der die Studie gemeinsam mit Ertl in Deutschland leitet. „Klinische Daten gibt es dazu nicht, sodass neue Aufschlüsse aus der G-CHF-Registerstudie zu erwarten sind.“

Prof. Christoph Maack, Sprecher des DZHI, weist auf einen Artikel im „New England Journal of Medicine“ hin. „Die wichtigste Botschaft ist, dass Patienten die ACE-Hemmer einnehmen, auf keinen Fall ihre Medikamente weglassen sollten. Die schädigende Wirkung ist nicht nachgewiesen, der organschützende Effekt aber bei vielen Erkrankungen erwiesen.“

Die Heart Failure Association der European Society of Cardiology hat auf ihrer Webseite in allen Sprachen wichtige Informationen und praktische Tipps zusammengestellt, was Herzinsuffizienz-Patienten über Covid-19 wissen müssen.

https://www.heartfailurematters.org/de_DE/Allgemeine-Hinweise/COVID-19-Virus-and-Heart-Failure-Information-and-Practical-Tips

Quelle: Kompakt Kardiologie, 06.04.2020 und Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI), 03.04.2020