Neuer Vorstand des Kardionetzwerks stellt Expertensuche für Herzpatienten vor

Pressemitteilung
Kardionetzwerk

Expertendatenbank des Kardionetzwerks unterstützt Patienten mit aktiven Herzimplantaten bei der Suche nach einem Spezialisten

BERLIN, 21. Juli 2017 – Ein halbes Jahr nach Start der Webseite des Kardionetzwerks ist ein neues Hilfetool unter www.kardionetzwerk.de verfügbar. Patienten mit aktiven Herzimplantaten oder der Diagnose zur Implantation eines solchen können ab sofort schnell und einfach einen entsprechenden Experten in ihrer Nähe finden. Dabei steht neben der gezielten Suche nach dem Leistungsangebot – ob Implantation oder Wechsel eines Schrittmachers, ICDs, CRTs oder Herzmonitors - auch eine benutzerfreundliche Umkreissuche zur Verfügung. Mit Hilfe der Expertendatenbank soll es jedem Patienten auf einfache Weise ermöglicht werden, die für ihn optimale Versorgung zu erhalten.

Innovative Versorgung flächendeckend anbieten

„Nicht alle Krankenkassen erstatten derzeit die Implantation oder den Wechsel eines kardialen Implantats mit  Telemonitoring“, erklärt der neu gewählte Vorstandsvorsitzende Dr. Volker Leonhardt, selbst praktizierender Kardiologe und Leiter des Herzschrittmacher- und ICD-Zentrums in Berlin sowie Gründungsmitglied des Vereins. „Glücklicherweise gibt es dank sogenannter integrierter Versorgungsverträge und Qualitätssicherungs-Maßnahmen trotzdem für viele Patienten die Möglichkeit, die Kosten für eine telemedizinische Versorgung erstattet zu bekommen. Unser Ziel ist es, diese Erstattung auch flächendeckend jedem Herzpatienten anbieten zu können.“

Die Vorteile des Telemonitoring (auch Remote oder Home Monitoring) als innovative Versorgungslösung für Herzpatienten sind durch zahlreiche Studien belegt.* Trotz des hohen Nutzens fehlen jedoch bundesweite Finanzierungsmöglichkeiten für telemedizinische Implantate und deren Nachsorge durch erfahrene Kardiologen. Einzelne regionale Projekte sowie spezielle Verträge der DAK Gesundheit und der Techniker Krankenkasse stellen Beispiellösungen dar, die es, so Leonhardt, auszubauen gilt. Auch durch eine bessere Aufklärung der Patienten kann diese Entwicklung vorangetrieben und der Druck auf die Kostenträger erhöht werden.

„Für mich als niedergelassenen Kardiologen bietet die telemedizinische Versorgung meiner Patienten nur Vorteile. Auch außerhalb der regulären Nachsorgetermine kann ich ihren Gesundheitszustand überwachen und im Ernstfall schnell reagieren. Dadurch fühlen sich meine Patienten sicherer und machen sich weniger Gedanken über ihre Erkrankung“, bestätigt Prof. Dr. Christoph Karle, Kardiologe in Künzelsau und einer der ersten Experten in der Datenbank des Kardionetzwerks. Zum Start der neuen Suchfunktion befinden sich deutschlandweit etwa 40 Praxen in der Expertendatenbank, die kontinuierlich erweitert wird.

Weiterentwicklung des Vereins unter neuem Vorstand

Mit der Wahl von Dr. Leonhardt zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Kardionetzwerks kündigen sich noch weitere positive Veränderungen an. „Wir werden noch in diesem Jahr einen Patientenbeirat einberufen, um die Interessen der Betroffenen noch stärker in den Vordergrund zu stellen“, verdeutlicht er. Auch die medizinischen Inhalte auf der Webseite sollen in den kommenden Monaten ausgebaut und um relevante Krankheitsbilder ergänzt werden. „Neben der Aufbereitung medizinischer Informationen auf der Webseite möchten wir künftig auch die direkte Weiterbildung der Herzpatienten ausbauen. Hierfür bereiten wir derzeit verschiedene Veranstaltungsformate vor, die den Patienten Unterstützung im alltäglichen Umgang mit der Erkrankung bieten sollen“, so Dr. Leonhardt.

 

* Hindricks, G. et al. "Daily remote monitoring of implantable cardioverter-defibrillators: insights from the pooled patient-level data from three randomized controlled trials (IN-TIME, ECOST, TRUST)." European Heart Journal (2017).

 

Über das Kardionetzwerk

Kardionetzwerk e.V. wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, die Öffentlichkeit und betroffene Patienten über verschiedene Erkrankungen des Herzens und verfügbare Therapiemöglichkeiten zu informieren. Der Verein setzt sich für eine bessere Versorgung von herzkranken Patienten ein und stellt auf seiner Webseite objektiv die verfügbaren leitliniengerechten Behandlungs-möglichkeiten dar.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kardionetzwerk.de

Kontakt:

Nicole Bertulat
Kardionetzwerk e.V.
Pariser Platz 6 | 10117 Berlin
Fon + 49 (0)30 20917 172
info@kardionetzwerk.de