Services

Versorgungsangebote

Ziel des Kardionetzwerk e.V. ist es, die Patienten und die interessierte Öffentlichkeit umfassend über die Erkrankungen des Herzens zu informieren – zugleich möchten wir auch entsprechende Versorgungsangebote aufzeigen.

Dabei bieten wir keine eigenen Versorgungsprogramme an, freuen uns jedoch über entsprechende Vorschläge. Der wissenschaftliche Beirat entscheidet anschließend über die Aufnahme auf die Website des Kardionetzwerks. Wesentliche Kriterien sind eine vorhandene Qualitätssicherung, die Umsetzung der aktuellsten Behandlungsstandards und Leitlinien sowie ein erkennbarer Bezug zur Kardiologie bzw. Herz-Kreislauf-Forschung.

IV-Vertrag Kardiologie DAK Gesundheit und Techniker Krankenkasse

Der IV-Vertrag Kardiologie für den ambulanten Bereich, der im Jahr 2009 zwischen der MED Management GmbH und der DAK Gesundheit abgeschlossen und im Jahr 2014 durch den Beitritt der Techniker Krankenkasse erweitert wurde, bietet Versicherten beider Krankenkassen die Möglichkeit einer qualitativ hochwertigen ambulanten Versorgung. Das Portfolio des IV-Vertrages umfasst:

  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • Implantation von Ereignisrekordern inkl. einer speziellen Vereinbarung zur Versorgung von Patienten nach kryptogenem Schlaganfall (aktuell nur DAK Gesundheit)
  • Elektrophysiologische Untersuchungen (aktuell nur DAK Gesundheit) und Ablationen

 

Der behandelnde Arzt kann für die Durchführung der Leistungen gelistete Produkte verschiedener Hersteller auswählen und somit für den Patienten eine individuelle Behandlung entsprechend der vorliegenden Erkrankung durchführen.

Zusätzlich können Versicherte beider Krankenkassen bei entsprechender Indikation von den Möglichkeiten der Telekardiologie profitieren. Hierbei werden von speziellen Herzschrittmachern, ICDs und Herzmonitoren (auch als Ereignis- oder Looprekorder bezeichnet) automatisch Daten über ein telekardiologisches Patientengerät übermittelt und dem behandelnden Arzt zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht eine kontinuierliche telekardiologische Überwachung der Patienten, ohne dass diese sich in der Praxis oder Klinik einfinden müssen. Über den Einsatz dieser Technologie können klinische Ereignisse frühzeitig erkannt werden und eine individuelle Anpassung der Behandlung des Patienten erfolgen.

Weitere Informationen zu dem IV-Vertrag finden Sie unter Ambulante Implantation von Herzschrittmachern, Herzmonitoren und ICDs

Qualitätssicherungsmaßnahme DOQUVIDE

In Kooperation mit der Deutschen Stiftung für chronisch Kranke, verschiedenen Herstellern und der MED Management GmbH wurde erstmalig im ambulanten Bereich eine dezidierte Qualitätssicherungsleistung in Auftrag gegeben. Diese Qualitätssicherungsleistung (DOQUVIDE – „Dokumentation der Qualität bei Erhebung von Vitalparametern durch implantierte Devices“) erfasst die Behandlungsqualität von Patienten mit den Diagnosen Bradykardie, Tachyarrhythmie und Herzinsuffizienz, die telemedizinisch versorgt werden. Mittels der Erfassung und Dokumentation der indikationsgerechten Parameter werden die Behandlungsverläufe wissenschaftlich aufgearbeitet.

Ziel ist es, den medizinischen Leistungserbringern und deren Patienten einen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung mit telekardiologischen Systemen zu ermöglichen. Gleichzeitig wird so eine Vernetzung vom Kardiologen, vom Internisten und vom Hausarzt ermöglicht.

Weitere Informationen zu DOQUVIDE finden Sie unter „Telemedizinische Überwachung von Herzschrittmachern, Herzmonitoren und ICDs“ sowie unter www.dsck.de.

Wenn Sie ein Versorgungsprogramm für die Aufnahme auf die Website vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Spender und Sponsoren

Das Kardionetzwerk ist ein gemeinnütziger Verein und arbeitet unabhängig. Aus diesem Grund wird er ausschließlich über Spenden bzw. Sponsorenbeiträge finanziert. 

Wenn auch Sie die Arbeit des Kardionetzwerk unterstützen möchten, dann kontaktieren Sie uns.

  • Bayer
  • Biotronik
  • MED Cardioservice GmbH
  • MED Management GmbH
  • Boehringer Ingelheim